Naturkosmetik - Kosmetik aus dem Garten

Apfel

Apfel

Malus

 Bildquelle: Ernst Klett Verlag - Apfel - Malus

Der Apfel ist ein altbekannter Begleiter des Menschen. Derjenige, der den Anlaß für die Vertreibung aus dem Paradies abgab, war aber wohl gar keiner. Doch als Reichsapfel stärkte die Frucht ihre ungerechtfertigte Rolle in der Menschheitsgeschichte.

Der Apfel war schon in der Steinzeit in seiner wilden Form überall in Europa zu finden. Heute kennt fast jedes Kind verschiedene Arten; rote, gelbe und grüne; kleine und große, süße und saure Äpfel. Gemeinsam ist allen die positive Wirkung auf den menschlichen Organismus. Sie sind nahrhaft, gesund, sauber, verdauungsfördernd und putzen die Zähne. Innerlich sorgen sie - in welcher Form auch immer, ob als Saft, Mus oder Kompott - für reinen Teint und wirken der Hauterschlaffung entgegen.
Das gilt auch für die äußere Anwendung. Das Einfachste ist, einen Apfel aufzuschneiden und sich mit der Schnittfläche die Gesichtshaut zu massieren. Reinen sauberen Apfelsaft können Sie ohne weiteres als Gesichtswasser verwenden. Er wirkt festigend auf das Gewebe.
Für müde und strapazierte oder schlaffe und trockene Haut können Sie eine Packung herstellen. Verrühren Sie einen geriebenen Apfel mit einem Teelöffel Bienenhonig oder einem Eßlöffel süßer Sahne (oder beidem), verteilen Sie das Gemisch auf Ihrem gut gereinigten Gesicht und entspannen Sie sich für eine halbe Stunde! Dann waschen Sie die Apfelpackung mit lauwarmem Wasser wieder ab.
Regelmäßige Kopfmassagen mit kleingehacktem Apfel sollen vor dem Ergrauen schützen. Das ist zwar eher ein Gerücht, doch schaden kann es sicher nicht. Apfelschalen wirken bleichend. Bei verfärbten Händen versuchen Sie es mit den Innenseiten der Schale. Reiben Sie sich damit Ihre Hände kräftig ab!
Neuerdings wird der Apfel sogar als modernes Anti-Aging-Produkt vermarktet. Apfel-Aromabäder oder Apfelsseifenpeelings helfen hier der Gewebestraffung und Erhöhen die Spannkraft der Haut.

Google
 

Web   www.lauftext.de

Naturkosmetik © PhiloPhax Internet - Holzgerlingen

Weitere Publikationen finden Sie unter Lauftext.de